Würde das Pferd jeden Tag um nur 1 % besser werden – wäre es in 100 Tagen fertig!

Pony Tabea GaloppDiesen Satz hat Jörg vor ca. 3 ½ Jahren bei seinem 1. Seminar in Renningen gesagt. Seitdem lässt er mich nicht mehr los. Um wieviel % wir uns in der Zwischenzeit verbessert haben (auch ich kann mich nicht täglich um 1 % verbessern ) ist nicht wichtig. Das Wichtigste und Wesentliche ist, dass sich unser Pony Tabea durch den Unterricht von Jörg deutlich verbessert hat. Sie ist schöner geworden, weil sie an den richtigen Stellen Muskulatur aufgebaut hat. Sie ist fleißiger und leichtrittiger geworden, weil ich durch den Unterricht feinfühliger geworden bin und früher zum Nachgeben komme. Ich bin geduldiger geworden, weil ich durch den Unterricht gelernt habe, wie ich mit ihr zu Takt, Losgelassenheit und Anlehnung komme. Und …… ich habe noch nie so viel Spaß beim Reiten gehabt!

An eine Sache wollte ich allerdings zuerst nicht so richtig ran – den richtigen Sattel!

Bereits in der ersten Reitstunde hatte Jörg gesagt, dass unser Sattel nicht passt. Tabea war zu diesem Zeitpunkt seit 6 Monaten in unserem Besitz und es war bereits der 2. Sattel den ich für sie gekauft hatte – bei einem Sattler und der Sattel war neu! Da wir auch noch diverse Rittigkeitsprobleme hatten, habe ich die Sattelproblematik zunächst verdrängt, Tabea aber noch bei 2 anderen Sattlern mit ihrem Sattel vorgestellt – beide hatten überhaupt nichts auszusetzen!  Bei einem kurzen Trainingsaufenthalt noch auf dem Knapendorfer Hof hat Jörg mir seinen „alten“ Cobrasattel ausgeliehen. Ich konnte sehr schnell spüren, dass Tabea damit deutlich besser über den Rücken schwingt… Daraufhin haben meine Tochter Selina und ich noch 1 Jahr mit „ohne Sattel reiten“ überbrückt und nun haben wir seit 1 Jahr einen Maßsattel von Cobra – und wir möchten nie wieder darauf verzichten.

Pony Tabea SchrittEs ist für mich immer wieder faszinierend zu sehen, wie es Jörg mit seinem Unterricht gelingt die Pferde lockerer, fleißiger und durchlässiger zu machen – unabhängig von der Reitweise, der Pferderasse und des Ausbildungsstandes.  Wir freuen uns auf jede weitere Trainingseinheit, die wir bekommen können.

Eine Gefahr beim Unterricht von Jörg ist allerdings zu beachten: Es kann süchtig machen ;-))

Liebe Grüße von Sabine und Tabea

Speak Your Mind

Ich akzeptiere

*